SPD-Landtagsfraktion Rheinand-Pfalz

Allgemein

Liebe Leserinnen und Leser,

vor 100 Jahren, am 19. Januar 1919, konnten Frauen in Deutschland erstmals wählen und an der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung teilnehmen. Die Hälfte der deutschen Bevölkerung wurde an diesem Tag auf einen Schlag zu Staatsbürgerinnen. Was heute wie eine Selbstverständlichkeit daherkommt, haben mutige Demokratinnen hart erkämpft. Ihr Kampf für demokratische Mitbestimmung ebnete den Weg für die Gleichberechtigung von Frauen in allen Lebensbereichen und legte den Grundstein für eine moderne Gleichstellungspolitik, die alle Geschlechter in den Blick nimmt. 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts ist dieser Weg noch nicht zu Ende. Klar ist: Es ist noch viel zu tun.

Ein Fokus muss weiterhin darauf liegen, die demokratische Repräsentation von Frauen in den Parlamenten zu verbessern. Der Frauenanteil im Bundestag, in den Landtagen und den kommunalen Räten ist leider nach wie vor zu gering. Im Sinne einer gleichberechtigten demokratischen Teilhabe ist es nicht minder wichtig, dass Frauen auch ihr passives Wahlrecht wahrnehmen und ihnen auf ihrem Weg in die Politik und in die Parlamente keine Steine in den Weg gelegt werden. Es braucht daher eine breite Debatte darüber, wie das Ziel einer paritätischen Besetzung der Parlamente erreicht werden kann.

In wenigen Wochen stehen in Rheinland-Pfalz wieder Kommunalwahlen an. Als SPD-Fraktion wollen wir Frauen dazu ermutigen und dabei unterstützen, sich in der Kommunalpolitik einzubringen. Das Wissen und die Erfahrung, die Frauen in die Politik einbringen, bleiben andernfalls ungenutzt. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass diese starken Frauenstimmen in Zukunft noch mehr Gehör finden.

Beste Grüße

Alexander Schweitzer
Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz

 
 

Login

Login

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 152086 -

Wetter-Online

Aktuelles